2008.07.25 Neuss : Deutsche Männer-Duos in Gstaad im Achtelfinale

Die deutschen Starter Brink/Dieckmann, Matysik/Dollinger und Reckermann/Urbatzka haben beim Weltserien-Turnier in Gstaad geschlossen das Achtelfinale erreicht.

cleu1
Jonas Reckermann steht im Achtelfinale von Gstaad

Die drei deutschen Beachvolleyball-Duos der Männer haben beim Weltserien-Turnier in Gstaad geschlossen die Gruppenphase überstanden. Den Kölnern Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka gelang mit drei Siegen der direkte Einzug ins Achtelfinale.

Die Olympiastarter Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) und das Duo Kay Matysik/Sebastian Dollinger (Berlin/Kiel) mussten nach jeweils zwei Siegen und einer Niederlage in der Zwischenrunde ums Weiterkommen kämpfen. Brink/Dieckmann bezwangen Geor/Gia aus Georgien 2:0 (21:13, 21:17), Matysik/Dollinger die Franzosen Ces/Ces ebenfalls in zwei Sätzen (21:19, 21:19).

Bei den Frauen sind im Achtelfinale des mit insgesamt 600.000 Dollar Preisgeld dotierten Turniers auch die beiden letzten Teams ausgeschieden. Die Berlinerinnen Sara Goller/Laura Ludwig mussten sich bei ihrer Olympia-Generalprobe den Schweizerinnen Kuhn/Schwer in zwei knappen Sätzen geschlagen geben (22:24, 24:26).

Helke Claasen/Antje Röder (Berlin) schieden verletzungsbedingt gegen die an Position eins gesetzten Chinesinnen Tian Jia/Wang aus. Beide Teams erhalten für Platz neun jeweils 8000 Dollar Preisgeld.

Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Berlin) waren in der Zwischenrunde ausgeschieden. Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster) hatten nach drei verlorenen Spielen die Gruppenphase nicht überstanden.

Am Samstag finden in Gstaad die Gruppenauslosungen für die olympischen Beachvolleyball-Wettbewerbe statt. Für den Deutschen Volleyband-Verband (DVV) haben sich neben Goller/Ludwig und Brink/Dieckmann auch Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) und David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) qualifiziert.