2008.07.26 Neuss : Lösbare Olympia-Aufgaben für deutsche Beach-Duos

Die vier deutschen Beachvolleyball-Teams stehen vor machbaren Aufgaben in Peking. Die Olympia-Starter können sich nach der Gruppenauslosung Hoffnung auf ein Weiterkommen machen.

pst1
Lösbare Aufgaben für die deutschen Beachvolleyball-Duos

Die deutschen Beachvolleyball-Teams haben bei der Auslosung der Vorrundengruppen für die Olympischen Spiele lösbare Aufgaben erwischt. Die an Nummer sechs gesetzten Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) treffen auf Jacob Gibb/Sean Rosenthal (USA), Emiel Boersma/Bram Ronnes (Niederlande) und Kentaro Asahi/Katsuhiro Shiatori (Japan).

Die beiden besten Teams jeder Gruppe und die zwei besten Gruppendritten ziehen direkt ins Achtelfinale ein, die restlichen vier Grupendritten spielen in Play-offs die zwei letzten Plätze in der K.o.-Runde aus.

David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) bekommen es in Gruppe E mit Reinder Nummerdor/Richard Schuil (Niederlande), Andre Kjemperud/Tarjei Skarlund (Norwegen) und Martin Laciga/Jan Schnider (Schweiz) zu tun.

Eine verhältnismäßig einfache Gruppe erwischten Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin), die auf die Chinesinnen Xue Chen/Xi Zhang, Efthalia Koutroumanidou/Maria Tsiartsiani (Griechenland) und Judith Augoustides/Vitalila Nel (Südafrika) treffen. Die Hamburgerinnen Stephanie Pohl/Okka Rau spielen in Gruppe E gegen Nicole Branagh/Elaine Youngs (USA), Imara Esteves Ribalta/Milagros Crespo Valle (Kuba) und Rebekka Kadijk/Merel Mooren (Niederlande).