2008.07.27 Neuss : "Juve" holt BVB auf den Boden der Tatsachen zurück

Drei Wochen vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison hat Borussia Dortmund das Freundschaftsspiel gegen Juventus Turin mit 1:3 verloren. Für die Gastgeber traf Marc-Andre Kruska.

asc
Florian Kringe behauptet den Ball gegen Lamine Mohamed

Nach dem Sieg um den inoffiziellen Supercup gegen Bayern München (2:1) ist Bundesligist Borussia Dortmund drei Wochen vor dem Saisonstart wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Im Härtetest gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin unterlag das Team des neuen BVB-Trainers Jürgen Klopp 1:3 (0:1) und offenbarte dabei vor rund 30.000 Zuschauern viele Defizite.

Für "Juve" markierten der Brasilianer Amauri in der 5. und Vincenzo Iaquinta in der 51. sowie 75. Minute die Treffer. Marc-Andre Kruska (78.) gelang vom Elfmeterpunkt der Ehrentreffer für den BVB. Die Neuauflage des Champions-League-Endspiels von 1997 hätte eigentlich bereits am Samstag ausgetragen werden sollen, war wegen unwetterartiger Niederschläge aber auf Sonntag verschoben worden.