2008.08.01 Neuss : Hector Cuper wird Nationaltrainer von Georgien

Hector Cuper tritt die Nachfolge von Klaus Toppmöller als Nationaltrainer Georgiens an. Der Argentinier unterzeichnet einen Zwei-Jahres-Vertrag und soll Georgien zur WM führen.

jas
Hector Cuper wird Nachfolger von Klaus Toppmöller

Der georgische Fußball-Verband (GFF) hat einen neuen Nationaltrainer und damit einen Nachfolger für Klaus Toppmöller gefunden. Der Argentinier Hector Cuper wird nach Angaben des Verbandes in der kommenden Woche einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschreiben. Toppmöller war Anfang April nach 28 Monaten im Amt und dem Scheitern in der Qualifikation für die EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz zurückgetreten.

Cuper soll Georgien nun zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika führen. Gegner in der Gruppe 8 sind allerdings Weltmeister Italien, Bulgarien, Irland, Zypern und Montenegro. Der 52-Jährige Cuper erreichte mit dem FC Valencia zweimal das Finale der Champions League, 2001 scheiterte er im Endspiel an Bayern München. Zuletzt hatte Cuper beim FC Parma gearbeitet, wurde dort aber im Mai entlassen.