2008.08.02 Neuss : Bayern im Pokal wohl ohne Luca Toni

Bayern München muss im DFB-Pokal und im Test gegen Inter Mailand wohl auf die Dienste seines verletzten Torjägers Luca Toni verzichten, der sich mit einer Muskelverhärtung herumplagt.

dbe1
Luca Toni muss pausieren

Bayern-Torjäger Luca Toni fällt wegen einer Muskelverhärtung in der Wade wohl länger aus als gedacht. Der deutsche Meister muss aller Voraussicht nach auch im DFB-Pokalspiel am 10. August bei Drittligist Rot-Weiß Erfurt auf den Italiener verzichten.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass Luca schon im Pokal gegen Erfurt spielen kann. Mit Muskelverletzungen ist nicht zu spaßen. Ich denke, dass er frühestens zum Ligastart gegen Hamburg wieder dabei ist", sagte Manager Uli Hoeneß der Bild-Zeitung. Am 15. August starten die Bayern gegen den HSV in die Bundesliga.

Bundesliga-Torschützenkönig Toni fehlte dem Rekordmeister bereits beim Testspiel am Donnerstag bei Urawa Red Diamonds (4:2) und steht auch am Dienstag (5.8.) beim Höhepunkt der Vorbereitung gegen Inter Mailand nicht zur Verfügung. Um 20.30 Uhr spielt der FC Bayern gegen den italienischen Meister um den Franz-Beckenbauer-Cup.

Rückkehr von Ribery wohl Anfang September

Angeschlagen sind auch noch Tim Borowski (Innenbanddehung), Jörg Butt (muskuläre Probleme) und Willy Sagnol (Probleme an der Achillessehne). Franck Ribery beginnt nach seiner Syndesmoseband-Operation mit dem Aufbautraining. Hoeneß rechnet "Ende August, Anfang September" wieder mit dem Franzosen: "Bei Franck geht das immer relativ schnell. Er ist ja kein Schwergewicht, sondern ein Floh."