2008.08.02 Neuss : Führung fällt Bartels in den Schoß

Bei der 60. Auflage des 24-Stunden-Rennens in Spa hat der frühere Formel-1-Pilot Michael Bartels nach einem Viertel der Distanz die Führung übernommen.

pst1
Michael Bartels übernimmt die Führung

Der frühere Formel-1-Pilot Michael Bartels aus Plettenberg hat nach einem Viertel der Distanz die Führung bei der 60. Auflage der 24 Stunden von Spa/Belgien praktisch geschenkt bekommen. Bartels und seine Teamkollegen Andrea Bertolini (Italien), Eric van de Poele (Belgien) und Stephane Sarrazin (Frankreich) profitierten in ihrem Maserati MC 12 von Problemen des DTM-Teams Phoenix Racing.

Die Mannschaft aus Meuspath in der Eifel hatte kurz vor Ablauf der sechsten Stunde eine Doppelführung inne, als innerhalb einer halben Stunde beide Sportwagen in Zwischenfälle verwickelt waren. Das Auto mit den früheren DTM-Piloten Uwe Alzen (Betzdorf) und Alexandros Maragritis (Bonn) stand plötzlich in Flammen und musste schwer beschädigt aus dem Rennen genommen werden.

Die Titelverteidiger Marcel Fässler, Jean-Denis Deletraz (beide Schweiz), Fabrizio Gollin (Italien) und Mike Hezemans (Niederlande) fielen im Schwesterauto nach einer Kollision weit zurück. Somit lagen nach etwas mehr als sechs Stunden (150 Runden) beide Vitaphone-Maserati innerhalb von 3,8 Sekunden an der Spitze des insgesamt 41 Wagen starken Teilnehmerfeldes.