2008.08.10 Neuss : Starker Auftakt der deutschen Basketballer

Die deutschen Basketballer sind mit einem klaren 95:66-Sieg gegen Angola in das olympische Turnier gestartet. Dirk Nowitzki und Chris Kaman konnten weitestgehend geschont werden.

pst1
Starker Block von Chris Kaman

Mit einem Pflichtsieg sowie starken Dirk Nowitzki und Chris Kaman sind Deutschlands Basketballer ins Olympia-Turnier gestartet. Das NBA-Duo legte schon in der ersten Halbzeit den Grundstein zum 95:66 (54:34)-Erfolg über Afrikameister Angola. Nächster Gegner der DBB-Auswahl in der Vorrundengruppe B ist am Dienstag (14.30/8.30 Uhr) Vizeweltmeister Griechenland.

Vor 12.000 Zuschauer in der hochmodernen Basketball-Arena in Peking wirkte besonders Center Kaman von den Los Angeles Clippers beim ungewohnt frühen Spielbeginn am Vormittag (Ortszeit) hellwach. Mit 17 Punkten schon in der ersten Halbzeit zeigte der 26-Jährige, der erst vor dem Qualifikationsturnier im Juli in Athen eingebürgert worden war, seine Präsenz unter dem Korb. Auch Nowitzki leistete mit der gleichen Punktzahl seinen Beitrag zur frühzeitigen komfortablen Führung.

Angola ohne Chance

Im Kielwasser der beiden NBA-Profis fanden auch Demond Greene und Steffen Hamann zu gewohnter Treffsicherheit, besonders aus der Distanz. Die im afrikanischen Basketball seit Jahren dominierenden Angolaner fanden kaum wirkungsvolle Mittel gegen die starke Defensive des DBB-Teams bei seiner ersten Olympia-Teilnahme seit 1992 in Barcelona.

Auch nach dem Wechsel beherrschten Nowitzki und Co. Ball und Gegner, selbst einige Unkonzentriertheiten im dritten Viertel angesichts einer deutlichen 67:45-Führung brachten die deutschen Korbjäger nicht aus dem Rhythmus.

Beste Werfer der DBB-Auswahl neben Kaman (24 Punkte) und Nowitzki (23) waren Steffen Hamann (13) und Jan-Hendrik Jagla (10).