2008.08.10 Neuss : Zwei Minuten reichen den "Löwen" zum Sieg

In der ersten Runde des DFB-Pokals unterlag TSG Neustrelitz 1860 München mit 0:2 (0:2). Benjamin Lauth (22.) und Mustafa Kucukovic (23.) erzielten die Tore für die "Löwen".

chle1
Benjamin Lauth erzielte den Führungstreffer

Ex-Nationalspieler Benjamin Lauth hat ein gelungenes Comeback im Trikot von 1860 München gefeiert und den Zweitligisten in die zweite Runde des DFB-Pokals geführt. Der Stürmer, der bereits von 1992 bis 2004 für die "Löwen" auf Torejagd ging, erzielte beim 2:0 (2:0)-Sieg bei Oberligist TSG Neustrelitz den Führungstreffer (22.). Schon eine Minute stellte Mustafa Kucukovic die Weichen mit dem zweiten Treffer endgültig auf Sieg.

Vor etwa 4000 Zuschauern im Parkstadion begannen die Gäste zwar überlegen, kamen aber zu keinen zwingenden Aktionen. Erst nach dem Treffer von Lauth entwickelten die Löwen mehr Biss. Das Team von Trainer Marco Kurz spielte sich weitere Chancen heraus, zwei Mal musste bei den Gastgebern Ingo Wunderlich auf der Linie für seinen schon geschlagenen Schlussmann Robert Schelenz klären. Nach der Pause taten die Münchener nur das Nötigste, kamen aber weiter zu guten Gelegenheiten. So scheiterte Kucukovic in der 49. Minute am guten Schelenz.

Das Team aus Mecklenburg Vorpommern spielte engagiert, aber tauchte selten im gegnerischen Strafraum auf. Im vergangenen Jahr hatte der Landespokalsieger von 2007 und 2008 noch den Karlsruher SC geärgert und musste sich erst in der Verlängerung mit 0:2 geschlagen geben.