2008.08.12 Neuss : Wolfsburg bestätigt Marcelinho-Wechsel nach Rio

Der Wechsel von Bundesliga-Profi Marcelinho vom VfL Wolfsburg zu Flamengo Rio de Janeiro ist nun endgültig. Das bestätigte VfL-Trainer und -Geschäftsführer Felix Magath.

ero1
Marcelinho wechselt in die Heimat

Der Wechsel des brasilianischen Bundesliga-Profis Marcelinho vom VfL Wolfsburg zu Flamengo Rio de Janeiro ist perfekt. Wie die Niedersachsen am Dienstagmittag bestätigten, wird der 33-Jährige einen Vertrag über zweieinhalb Jahre beim fünfmaligen brasilianischen Meister erhalten.

"Sein überraschender Abschied ist ein großer Verlust für uns und auch für die Bundesliga", sagte VfL-Trainer und Manager Felix Magath: "Marcelinho war unser Kapitän und hat auf und außerhalb des Platzes viel für den Verein getan. Ich hatte den Eindruck, dass der Spieler gerne wechseln möchte. Ich wollte ihm keine Steine in den Weg legen."

"Ich hatte eine wunderschöne Zeit"

Marcelinho wurde anlässlich des Freundschaftsspiels am Dienstagabend gegen US Palermo offiziell verabschiedet und reist bereits am Mittwoch in seine brasilianische Heimat. "Ich hatte eine wunderschöne Zeit, der VfL war wie eine Familie für mich. Ich habe mich in Deutschland sehr wohl gefühlt", sagte der Spielmacher: "Flamengo ist der größte Klub auf der Welt. Das ist eine tolle Herausforderung." Das Spiel gegen Palermo verlor Wolfsburg durch ein Tor von Fabrizio Miccoli mit 0:1 (0:1), Marcelinhos Landsmann Grafite sah die Rote Karte.

Obwohl Flamengo den Wechsel bereits am Montag als perfekt gemeldet hatte, legte der VfL wert darauf, dass es erst am Montagabend den ersten Kontakt gegeben habe.

Marcelinho, der im Januar 2007 vom türkischen Erstligisten Trabzonspor nach Wolfsburg gewechselt war, brachte es nach zuvor 155 Bundesligaspielen für Hertha BSC Berlin noch auf 50 Punktspiel-Einsätze für die Niedersachsen und erzielte dabei zwölf seiner 77 Bundesliga-Tore. Im Nürnberger Zvjezdan Misimovic hat Magath zur neuen Saison schon einen Kandidaten für die Spielmacherposition verpflichtet.