2008.08.14 Neuss : DFB ehrt vier U19-Europameister und Toni Kroos

Der DFB zeichnet insgesamt vier U19-Europameister mit der "Fritz-Walter-Medaille" als herausragende Nachwuchsspieler aus. Daneben wir auch Toni Kroos vom FC Bayern geehrt.

phi
Auszeichnung mit der "Fritz-Walter-Medaille" als bester Nachwuchsspieler U18: Toni Kroos (r.)

Große Ehre für Toni Kroos vom deutschen Rekordmeister Bayern München: Der Mittelfeldspieler wird als bester U18-Nachwuchsspieler der Saison 2007/08 mit der "Fritz-Walter-Medaille" in Gold ausgezeichnet. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. Die Ehrung wird am Nachmittag vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am 20. August gegen Belgien in Nürnberg (21.00 Uhr/live im ZDF) vorgenommen.

Bei der Verleihung im Historischen Rathaussaal in Nürnberg erhalten zudem insgesamt vier U 19-Europameister die begehrte Medaille. Dennis Diekmeier (Gold/Werder Bremen), Florian Jungwirth (Silber/1860 München), Marcel Risse (Bronze/Bayer Leverkusen) sowie in der Altersklasse U18 Richard Sukuta-Pasu (Bronze/Bayer Leverkusen) werden für ihre Leistungen belohnt.

Die vier Auswahlspieler hatten am 26. Juli mit der U19 die Europameisterschaft durch ein 3:1 im Finale gegen Italien gewonnen. Die Fritz-Walter-Medaillen werden von Peter Frymuth, dem Vorsitzenden des DFB-Jugendausschusses, verliehen. Moderator der Veranstaltung ist Jörg Dahlmann.

Die Preisträger der Fritz-Walter-Medaille 2007/08 in der Übersicht:

Bester U 19-Nachwuchsspieler: Gold: Dennis Diekmeier (Werder Bremen), Silber: Florian Jungwirth (1860 München), Bronze: Marcel Risse (Bayer Leverkusen)

Bester U 18-Nachwuchsspieler: Gold: Toni Kroos (Bayern München), Silber: Sebastian Rudy (VfB Stuttgart), Bronze: Richard Sukuta-Pasu (Bayer Leverkusen)

Bester U 17-Nachwuchsspieler: Gold: Manuel Gulde (1899 Hoffenheim), Silber: Lennart Hartmann (Hertha BSC Berlin), Bronze: Shervin Radjabali-Fardi (Hertha BSC Berlin)

Beste Nachwuchsspielerin: Gold:Jana Burmeister (FF USV Jena), Silber: Kim Kulig (Hamburger SV), Bronze: Valeria Kleiner (SC Freiburg)