2008.08.15 Neuss : Ehrung für Hitzfeld und Ribery

Kurz vor dem Eröffnungsspiel der 46. Bundesligasaison wurde Ottmar Hitzfeld als "Trainer des Jahres" und Frank Ribery als "Fußballer des Jahres" ausgezeichnet.

jas
Ribery ist Deutschlands Fußballer des Jahres

Der französische Nationalspieler Franck Ribery und Ottmar Hitzfeld sind vor dem Start in die 46. Saison der Bundesliga geehrt worden. Vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels zwischen Rekordmeister und Titelverteidiger Bayern München gegen den Hamburger SV erhielten der zurzeit verletzte Bayern-Profi Ribery als "Fußballer des Jahres" und der ehemalige Münchner Coach Hitzfeld als "Trainer des Jahres" 2008 von kicker-Chefredakteur Rainer Holzschuh und DFL-Geschäftsführer Christian Seifert die entsprechenden Pokale und Urkunden.

Ribery hatte bei der seit 1960 durchgeführten Umfrage des Fachmagazins kicker unter Deutschlands Sportjournalisten mit 224 die Mehrheit der Stimmen vor Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack vom FC Chelsea (115) und ist nach dem Brasilianer Ailton (2004) erst der zweite ausländische Spieler, der diese Wahl gewann. Der neue Schweizer Nationaltrainer Hitzfeld, 2008 mit den Bayern Double-Gewinner, hatte die Wahl mit 264 Stimmen vor Felix Magath vom VfL Wolfsburg (131 Stimmen) gewonnen.

Nach der Zeremonie eröffnete Liga-Präsident Reinhard Rauball offiziell die Saison 2008/09, ehe die deutsche Nationalhymne erklang.