2008.08.16 Neuss : Dortmunder Sieg teuer erkauft

Zwei Verletzte haben den Dortmunder Sieg in Leverkusen getrübt. Verteidiger Dede zog sich wahrscheinlich einen Kreuzbandriss, Torhüter Weidenfeller eine Fleischwunde am Knie zu.

chle1
Dede erleidet vermutlich Kreuzbandriss

Der 3:2-(2:1)-Auswärtssieg von Borussia Dortmund zum Auftakt der 46. Bundesliga-Saison gegen Bayer Leverkusen ist teuer erkauft. Nach Angaben des neuen BVB-Trainers Jürgen Klopp hat sich der Brasilianer Dede in der Schlussphase vermutlich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird wohl mehrere Monate ausfallen. Der Außenverteidiger musste in der 72. Minute gegen Marcel Schmelzer ausgewechselt werden.

Glück im Unglück hatte Torwart Roman Weidenfeller, der kurz vor der Pause wegen einer klaffenden Fleischwunde seinem Stellvertreter Marc Ziegler Platz machen musste. Klopp erklärte, dass die Pause für Weidenfeller nicht so lange dauern werde.