2008.08.16 Neuss : HSV tauscht Zidan gegen Petric

Mladen Petric wechselt von Borussia Dortmund zum Hamburger SV. Im Gegenzug geben die Hamburger Stürmer Mohamed Zidan plus 4,5 Millionen Euro Ablösesumme an den BVB ab.

are1
Mladen Petric verlässt den BVB

Auf einen spektakulären Spielertausch haben sich die Bundesliga-Konkurrenten Hamburger SV und Borussia Dortmund geeinigt. Der kroatische Nationalstürmer Mladen Petric wechselt mit sofortiger Wirkung zum HSV, der dafür Mohamed Zidan an den BVB abgibt. "Wenn ein Spieler weg will, dann ist das die beste Lösung. Und wir haben das Beste daraus gemacht", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp vor dem Spiel der Westfalen bei Bayer Leverkusen am Samstag bei Premiere und bestätigte damit entsprechende Berichte der Ruhrnachrichten und der Bild-Zeitung.

Petric, der in 29 Spielen 13 Tore erzielte, war in Leverkusen bereits nicht mehr im Kader ber Borussia. Laut Ruhrnachrichten sollen die Dortmunder für den 27-jährigen Landsmann von Hamburgs besten Torschützen Ivica Olic zusätzlich noch 4,5 Millionen Euro Ablösesumme erhalten.

Der neue BVB-Coach Klopp ist für den 26-jährigen Mohamed Zidan der Lieblingstrainer. Als Spieler des FSV Mainz 05 erzielte der Ägypter unter Klopp in 41-Bundesliga-Spielen 22 Tore. Sowohl bei Werder Bremen als auch beim HSV, wo er in 21 Spielen lediglich zweimal traf, schaffte er nicht den Durchbruch. Hamburg hatte Zidan 2007 für rund fünf Millionen Euro von Mainz 05 verpflichtet.

Petric ist der Goalgetter, den die Hamburger gesucht haben. Vor allem nach dem Abgang von Spielmacher und Kapitän Rafael van der Vaart zu Real Madrid bestand Handlungsbedarf. Der Mittelfeldstar war mit 12 Treffern in der vergangenen Saison zweitbester Schütze hinter Torjäger Olic (14).