2008.08.16 Neuss : Silber und Bronze für Schützen Schumann und Reitz

Nach einem dramatischen Finale haben die beiden Deutschen Ralf Schumann und Christian Reitz bei den Olympischen Spielen Silber und Bronze mit der Schnellfeuerpistole gewonnen.

usc1
Ralf Schumann (l.) und Christian Reitz (r.)

Die beiden deutschen Schützen Ralf Schumann aus Stockheim und Christian Reitz aus Kriftel haben im olympischen Wettbewerb mit der Schnellfeuerpistole Silber und Bronze gewonnen.

Der dreimalige Olympiasieger Schumann hatte nach dem Finale 779,5 Punkte auf dem Konto und damit 0,2 Zähler mehr als Reitz bei seinem Olympiadebüt. Gold holte sich der Ukrainer Alexander Petriw mit 780,2 Punkten.

Skeet-Schützen nicht im Finale vertreten

Die deutschen Skeet-Schützen haben den Sprung ins olympische Finale hingegen verpasst. Tino Wenzel (Ibbenbüren) landete in der vorletzten Entscheidung der Sportschützen in Peking mit 117 Treffern auf Platz 13. Axel Wegner (Brandis), Olympiasieger von 1988, enttäuschte als 20. mit 115 getroffenen Scheiben. Der US-Amerikaner Vincent Hancock geht mit 121 Treffern als Führender ins Finale.