2008.08.17 Neuss : "Blues" feiern Kantersieg bei Scolari-Einstand

Mit einem 4:0-Kantersieg ist Chelseas neuer Trainer Luis Felipe Scolari in die Premier League-Saison gestartet. Michael Ballack wurde gegen Portsmouth bereits früh ausgewechselt.

deni1
Michael Ballack

Rieseneinstand für "Big Phil", Auswechslung von Michael Ballack: Der neue Trainer Luiz Felipe Scolari startete mit dem FC Chelsea mit einem 4:0-Kantersieg gegen FA-Cup-Sieger FC Portsmouth in das Abenteuer Premier League, die "Blues" sind damit 83 Spiele in Folge an der Stamford Bridge ungeschlagen. Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack wurde bereits in der 38. Minute gegen den Franzosen Florent Malouda aufgrund einer Mittelfußprellung ausgetauscht.

Ein Fußball-Fest bescherten die Stars des Klubs von Öl-Milliardär Roman Abramotwitsch ihrem neuen Coach und den 41.468 Fans trotzdem. Joe Cole (12.), Nicolas Anelka (26.), Frank Lampard (45., Handelfmeter) und Neuzugang Deco (89.) erzielten die Tore für den dreimaligen englischen Meister, der gegen Manchester United in der vergangenen Saison sowohl im Titelrennen als auch im Finale der Champions League denkbar knapp den Kürzeren gezogen hatte.

"ManU" nur 1:1 gegen Newcastle

Titelverteidiger "ManU" kam bei der Saison-Premiere gegen Newcastle United nicht über ein 1:1 (1:1)-Remis hinaus. Der nigerianische Nationalstürmer Obafemis Martins brachte in der 22. Minute die von Kevin Keegan trainierten Gäste im "Old Trafford" in Führung, doch Darren Fletcher (24.), der den verletzten Superstar Cristiano Ronaldo in der Startformation der "Red Devils" ersetzte, rettete der Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson einen Punkt am ersten Spieltag.

Lokalrivale Manchester City kam am ersten Spieltag bei Aston Villa 2:4 (0:0) unter die Räder. John Carew (47.) und Gabriel Agbonlahor (68./74./76.) mit einem Hattrick waren für die Gastgeber erfolgreich, für die erstmals von Ex-Bayern-Profi Mark Hughes betreuten "Citizens" trafen der brasilianische Spielmacher Elano (64. Foulelfmeter) sowie der kroatische Innenverteidiger Vedran Corluka (89.).