2008.08.17 Neuss : Dede erleidet Kreuzbandriss

Wie bereits vermutet hat sich Borussia Dortmunds Dede im Spiel gegen Bayer Leverkusen einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Der Brasilianer fällt damit ein halbes Jahr aus.

jjo
Dede am Boden

Der Verdacht auf einen Kreuzbandriss beim Brasilianer Dede vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat sich nach eingehenden Untersuchungen bestätigt. Wie der Verein mitteilte, erlitt der Abwehrspieler beim 3:2 (2:1) zum Start der Bundesliga bei Bayer Leverkusen einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und wird ein halbes Jahr ausfallen.

Dede wird bereits am Montag beim Knie-Spezialisten Dr. Jürgen Eichhorn in Straubing operiert. Für den 30-Jährigen Dede, der seit 1998 bei der Borussia spielt, ist es die schwerste Verletzung seiner Karriere.

Roman Weidenfeller dagegen kann auf eine schnelle Rückkehr hoffen. Der Torhüter hatte sich ohne gegnerisches Verschulden mit dem Stollen den Oberschenkel oberhalb des linken Knies aufgerissen. Die Wunde wurde genäht, Weidenfeller wird in zwei Wochen bei Energie Cottbus wohl wieder zur Verfügung stehen. Gegen Rekordmeister Bayern München am Samstag wird Marc Ziegler im Tor stehen.