2008.08.22 Neuss : Fürth nach Fehlstart in der Pflicht

Die SpVgg Greuther Fürth trifft heute Abend bei ihrer Heimpremiere auf den FC St. Pauli. Nach der Auftaktniederlage in Ingolstadt sollen die ersten drei Punkte eingesammelt werden.

usc1
Heimpremiere für den Rückkehrer: Fürths Trainer Benno Möhlmann

Der Fehlstart in die neue Saison der 2. Bundesliga soll ganz schnell vergessen gemacht werden. Die SpVgg Greuther Fürth erwartet heute Abend (18.00 Uhr) im Rahmen des zweiten Spieltages den FC St. Pauli zur Heimpremiere und will am Ronhof die ersten drei Punkte einsammeln. Zum Auftakt hatten die Franken vergangene Woche bei Aufsteiger FC Ingolstadt eine 2:3-Niederlage kassiert. Ebenfalls auf den ersten Sieg hofft der Gast aus Hamburg. Trotz einer frühen 2:0-Führung war St. Pauli gegen den VfL Osnabrück am ersten Spieltag nicht über ein 2:2 hinausgekommen.

Besser lief es zum Saisonstart für den SC Freiburg. Die Breisgauer gewannen 2:1 gegen den TSV 1860 München und können sich mit einem weiteren Erfolg frühzeitig ganz oben in der Tabelle festsetzen. In Osnabrück wartet allerdings eine unangenehme Aufgabe. In der vergangenen Saison konnten die Freiburger zuhause und auswärts nicht gegen den VfL gewinnen.

Zeitgleich tritt die TuS Koblenz bei Aufsteiger FSV Frankfurt an und kann die ersten Zähler auf der Habenseite verbuchen. Mit einem 3:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen war der TuS zwar der höchste Sieg des ersten Spieltages gelungen, zum Sprung an die Tabellenspitze reichte es dennoch nicht. Wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren mussten die Koblenzer mit drei Minuspunkten in die Saison starten und glichen mit dem klaren Erfolg gegen RWO ihr Konto wieder aus. Die Frankfurter hoffen derweil auf die ersten Punkte in dieser Saison. Am vergangenen Wochenende war das Aufsteigerduell bei Rot-Weiss Ahlen 1:2 verloren gegangen. Für den FSV war es die erste Pflichtspielniederlage seit dem 28. April.