2008.08.24 Neuss : Peking verabschiedet sich mit Feuerwerk

Die Sommerspiele in Peking sind offiziell beendet. Am Abschlusstag holte Samuel Kamau Wanjiru erstmals Marathon-Gold für Kenia. Die US-Basketballer gewannen ebenfalls Gold.

deni1
Die Olympischen Spiele in Peking wurden feierlich beendet

Die Sommerspiele der XXIX. Olympiade in Peking gehören seit Sonntagabend der Vergangenheit an. Um 20.58 Uhr Ortszeit (14.58 Uhr MESZ) erklärte IOC-Präsident Jacques Rogge vor 91.000 Zuschauern im Pekinger Nationalstadion und mehr als einer Milliarde Menschen vor den Fernsehern in aller Welt die Spiele für beendet. Mit der traditionellen Formel rief der Belgier die Jugend der Welt auf, sich in vier Jahren wieder zu den Sommerspielen in London 2012 zu versammeln. Um 21.24 Uhr Ortszeit/15.24 Uhr MESZ erlosch das Olympische Feuer.

Samuel Kamau Wanjiru hatte der Läufernation Kenia zuvor am letzten Wettkampftag die erste Marathon-Goldmedaille der Olympiageschichte beschert. Der Weltrekordler im Halbmarathon gewann das 42,195-km-Rennen bei den Sommerspielen in Peking in starken 2:06:32 Stunden vor Ex-Weltmeister Jaouad Gharib aus Marokko und Äthiopiens Tsegay Kebede.

Die Wasserball-Mannschaft Ungarns hat den Olympia-Hattrick perfekt gemacht und ihr insgesamt neuntes Gold gewonnen. Der Rekord-Olympiasieger behielt in Peking in einem hochklassigen Endspiel mit 14:10 gegen den Überraschungsfinalisten USA die Oberhand. Bronze holte sich Weltliga-Gewinner Serbien durch einen 6:4-Erfolg im Prestigeduell gegen Europameister Montenegro. Deutschlands Wasserballer haben die Olympischen Spiele in Peking auf Rang zehn abgeschlossen. Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm verlor zum Abschluss gegen Italien mit 8:10.

Die Volleyballer der USA haben Athen-Champion Brasilien entthront und ihren ersten Olympiasieg seit 20 Jahren gefeiert. Das Team von Trainer Hugh McCutcheon, dessen Schwiegervater bei einem Messerattentat in Peking ums Leben gekommen war, gewann das Finale 3:1 gegen die Südamerikaner. Russlands Volleyballer sicherten sich wie in Athen Platz drei mit einem 3:0 gegen Italien.

Boxer Zou Shiming hat China die 50. Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Peking beschert. Der Weltmeister holte den Olympiasieg im Halbfliegengewicht, nachdem sein Gegner Serdamba Purevdorj aus der Mongolei in der zweiten Runde aufgab.

Der Box-WM-Zweite Badar-Uugan Enkhbat aus der Mongolei hat olympisches Gold im Bantamgewicht gewonnen. Enkhbat besiegte im Finale den Kubaner Yankiel Leon Alarcon nach vier Runden deutlich mit 16:5.

Zum dritten Mal hintereinander hat Russland in der Rhythmischen Sportgymnastik im Gruppen-Wettbewerb die Goldmedaille gewonnen. Die Weltmeisterinnen setzten sich vor 8500 Zuschauern in Peking vor Gastgeber China und Weißrussland durch.

US-Basketballer nicht zu stoppen

Die Basketballer der USA haben zum insgesamt 13. Mal olympisches Gold gewonnen. Das Team der NBA-Profis setzte sich im Endspiel des Turniers in Peking mit 118:107 gegen Weltmeister Spanien durch. Die Bronzemedaille sicherte sich Argentinien mit einem 87:75-Sieg im Spiel um den dritten Platz gegen Litauen.

Frankreichs Handballer sind zum ersten Mal Olympiasieger. Im Finale von Peking schlug die Mannschaft um Welthandballer Nikola Karabatic Außenseiter Island klar mit 28:23. Das Team Spaniens gewann nach einem 35:29-Erfolg gegen Kroatien die Bronzemedaille.