2008.08.29 Neuss : Eilts beruft Toni Kroos in die U21-Auswahl

Mit Hilfe von Debütant Toni Kroos, Jungstar von Bayern München, will DFB-Trainer Dieter Eilts mit der U21-Auswahl die EM-Qualifikationsspiele gegen Nordirland und Israel gewinnen.

jla
Dieter Eilts setzt auf Bayerns Youngster Toni Kroos

Toni Kroos von Rekordmeister Bayern München soll die deutsche U21-Nationalmannschaft bei seinem Debüt einen weiteren Schritt Richtung Europameisterschaft 2009 in Schweden führen. DFB-Trainer Dieter Eilts berief den 18 Jahre alten Mittelfeldspieler, der das Spiel gegen Moldawien (0:1) zuletzt verletzungsbedingt absagen musste, in sein 20-köpfiges Aufgebot für die abschließenden Spiele in der EM-Qualifikation am 5. September gegen Nordirland in Wuppertal (20.15 Uhr/live im DSF) und vier Tage später gegen Israel in Duisburg (19.00 Uhr/live im DSF).

"Wir wollen keine Zweifel an der Qualifikation für die EM-Endrunde 2009 in Schweden aufkommen lassen und beide Begegnungen gewinnen. Das wird sicher keine leichte Aufgabe, aber die Mannschaft hat das Potenzial dazu, diese Herausforderung zu bewältigen", sagte Eilts.

DFB-Auswahl liegt gleichauf mit Israel

Derzeit liegt die Nachwuchsauswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) punktgleich mit Israel an der Tabellenspitze der Gruppe 9. Verzichten muss Eilts auf Torwart Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Angreifer Marcel Heller (Rückenprobleme) und Mittelfeldspieler Gonzalo Castro (Muskelfaserriss). Zudem steht gegen Nordirland Jan Rosenthal von Hannover 96 nicht zur Verfügung, da er bei der peinlichen Niederlage in Moldawien seine zweite Gelbe Karte in der laufenden Qualifikation sah.

"Nordirland ist robust und zweikampfstark, außerdem spielt das Team sehr gut. Bereits im Hinspiel haben sie uns das Leben schwer gemacht. Israel hat ebenfalls ein hervorragendes Team. Einige ihrer Akteure haben bereits bei der U21-Europameisterschaft im vergangenen Jahr internationale Erfahrung gesammelt", meinte Eilts.

Die jeweiligen Sieger der zehn Qualifikationsgruppen sowie die vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Play-off-Runde und ermitteln in insgesamt 14 Begegnungen (Hin- und Rückspiel) sieben weitere EM-Starter. Bereits gesetzt ist Gastgeber Schweden, wo vom 15. bis 29. Juni 2009 die U21-Titelkämpfe ausgetragen werden.