2008.08.31 Neuss : WM-Quali-Auftakt ohne Torsten Frings

Die deutsche Nationalelf muss in der WM-Quali in Liechtenstein und in Finnland auf Torsten Frings verzichten. Der Bremer zog sich bei einem PR-Termin einen Nasenbeinbruch zu.

deni1
Torsten Frings

Torsten Frings muss bei den ersten beiden WM-Qualifikationsspielen der deutschen Nationalmannschaft in Liechtenstein am kommenden Samstag (20.45 Uhr/live in der ARD) und vier Tage später in Finnland (19.35 Uhr/live im ZDF) passen. Der Mittelfeldspieler von Vize-Meister Werder Bremen zog sich am Sonntag bei einem PR-Termin seines Vereins auf Spiekeroog bei einem Zusammenprall während eines Basketballspiels einen Nasenbeinbruch zu und wurde noch am Sonntagabend operiert.

Zuvor sagte der 31-Jährige bei Bundestrainer Joachim Löw telefonisch ab. Bereits zum Saisonauftakt hatte Frings für das Länderspiel in Nürnberg gegen Belgien (2:0) wegen muskulärer Probleme für die DFB-Auswahl absagen müssen.

Einsatz von Ballack fraglich

Damit umfasst das Aufgebot für die beiden Auftaktspiele zunächst nur 20 Spieler. Über eine eventuelle Nachnominierung entscheidet Bundestrainer Joachim Löw frühstens am Montag. Sehr fraglich ist allerdings der Einsatz von Michael Ballack. Der Kapitän konnte wegen einer Fußverletzung am Sonntag im Lodoner Derby seines Vereins FC Chelsea gegen Tottenham Hotspur (1:1) nicht eingesetzt werden und reist am Dienstag zunächst nur zur Behandlung durch die medizinische Abteilung des DFB zum Treffpunkt nach Oberhaching an.