2008.09.01 Neuss : Freiburg bittet Rostock zum Duell um Platz eins

Nach dem geglückten Start in die 2. Bundesliga stehen heute der SC Freiburg und Hansa Rostock auf dem Prüfstand. Beide können mit einem Sieg im direkten Duell Rang eins erobern.

ero1
Hansa Rostock will endlich auch in Freiburg jubeln

Mit dem Duell der Aufstiegskandidaten SC Freiburg und Hansa Rostock endet heute der dritte Spieltag der 2. Bundesliga. Sowohl die Freiburger als auch Absteiger Rostock starteten mit je vier Zählern gut in die Saison. Der Blick richtet sich folgerichtig nach oben: Beiden Teams winkt bei einem Sieg mit drei Toren Differenz der Sprung auf Platz eins.

Die Bilanz spricht dabei eindeutig für die Hausherren: Zwölfmal reiste Hansa bisher die 932 Kilometer - Rekord im deutschen Profifußball - zu einem Pflichtspiel nach Freiburg. Ein Auswärtssieg gelang dabei noch nie. Immerhin reicht es zuletzt regelmäßig zu einem Remis: Die vergangenen sechs Vergleiche im Breisgau endeten allesamt mit einem Unentschieden.

Damit die Serie hält, setzt Freiburgs Trainer Robin Dutt auf bewährte Tugenden: "Die Mannschaft zeigt eine ausgesprochen gute Körpersprache. Das wird auch unbedingt nötig sein, wenn wir die drei Punkte holen wollen. Und zu diesem Ziel gibt es keine Alternative", lautet die klare Ansage des Coaches für den möglichen Sprung auf Platz eins.