2008.09.03 Neuss : Liu Xiang droht einjährige Zwangspause

Dem chinesischen Hürdensprint-Star Liu Xiang drohte eine einjährige Verletzungspause. Der 25-Jährige laboriert an einer Achillessehnen-Verletzung im rechten Fuß.

bbi1
Die Achillessehne von Liu Xiang macht Probleme

Der chinesischen Hürdensprint-Star Liu Xiang muss wahrscheinlich ein Jahr pausieren. Mindestens sechs Monate falle er verletzungsbedingt aus, es könne aber auch ein Jahr dauern, sagte Chen Shiyi, einer der behandelnden Ärzte des Athen-Olympiasiegers.

Der 25-Jährige laboriert an einer Achillessehnen-Verletzung im rechten Fuß. Bei den Olympischen Spielen in Peking war Liu beim Start des ersten Vorlaufs über 110-m-Hürden verletzt ausgeschieden und hatte damit für Bestürzung im Land des Gastgebers gesorgt.

Trotz der Prognose blickt Liu optimistisch in die Zukunft. Der Tageszeitung Liberation sagte er, dass er bei der WM 2009 in Berlin (15. bis 23. August) ein Comeback plane: "Ich werde nach Schanghai zurückkehren und warten, bis meine Verletzung völlig ausgeheilt ist. Dann werde ich im Training angreifen. Ich glaube daran, dass ich gewinnen werde."