2008.09.04 Neuss : Deutsche Volleyballer klettern auf Platz 14

Nach Platz neun bei den Olympischen Spielen sind die deutschen Volleyballer in der Weltrangliste des FIVB auf Platz 14 vorgerückt. Brasilien führt die Weltrangliste vor den USA an.

usc1
Deutschlands Volleyballer klettern auf Platz 14

Aufgrund ihrer Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking sind die deutschen Volleyballer in der Weltrangliste des Weltverbandes FIVB um drei Plätze auf Position 14 vorgerückt. Der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) wurden für den neunten Platz in China 15 Punkte gutgeschrieben.

Ein Vordringen des WM-Neunten und EM-Fünften in die "Top Ten" der Rangliste verhindert allein der Fakt, dass die Mannschaft in den beiden letzten Jahren nicht in der Weltliga spielte. Der DVV hofft, dass er die Voraussetzungen (TV-Partner und Sponsoren-Gelder) dafür schaffen kann, dass sein Männer-Team für 2009 wieder in die mit 20 Millionen Dollar dotierte Spielserie aufgenommen wird.

Die Weltrangliste der Männer führt der Olympia-Zweite und Weltmeister Brasilien vor Olympiasieger USA an. Bei den Frauen liegt Olympiasieger Brasilien vor Europameister Italien an der Spitze. Die DVV-Mannschaft fiel nach verpasster Peking-Qualifikation auf Position 15 zurück.