2008.09.05 Neuss : Pessoas Pferd Rufus auch in der B-Probe positiv

Die B-Probe bestätigte den positiven Befund bei Rodrigo Pessoas Pferd Rufus. Der brasilianische Springreiter belegte bei den Olympischen Spielen den fünften Platz.

usc1
Auch die B-Probe von Pessoas Pferd Rufus ist positiv.

Die B-Probe von Rodrigo Pessoas Pferd Rufus hat den Gebrauch des verbotenen Wirkstoffes Nonivamide bestätigt. Damit steht dem Springreiter aus Brasilien ein Verfahren beim Weltverband FEI bevor. Die Probe wurde Rufus nach dem Einzelfinale der Olympischen Spiele am 21. August in Hongkong entnommen. Dort hatte das Paar den fünften Platz belegt.

Die FEI muss nun prüfen, in welcher Form das Mittel in den Körper des Pferdes gelangte. Sollte Pessoa die Substanz oberhalb der Hufe aufgetragen haben, damit das Pferd beim Berühren der Hindernis-Stange größere Schmerzen verspürt, wäre es ein Doping-Vergehen. Sollte nachgewiesen werden, dass das Mittel als Medikation eingesetzt wurde, würde der Fall als "Medikation Klasse A" eingestuft werden. Als Anhörungstermin wurde für Pessoa zunächst der 25. September angesetzt.

Ahlmanns Anhörung am 26. September

Christian Ahlmann (Marl), bei dessen 15 Jahre altem Wallach Cöster ebenso wie bei den Pferden drei weiterer Reiter nach dem Nationenpreis in Hongkong die Substanz Capsaicin nachgewiesen worden war, wird laut FEI am 26. September (12.00 Uhr) angehört. Ursprünglich sollte Ahlmann am Samstag (6. September) vor dem FEI-Tribunal sprechen, doch sein Anwalt Andreas Kleefisch (Münster) hatte eine spätere Ansetzung beantragt, nachdem ihm nicht alle Unterlagen der Untersuchungen zur Verfügung standen.

Als erster der beschuldigten Reiter sollte am Freitag (5. September) Bernardo Alves (Brasilien) angehört werden. Es folgt am Samstag der Ire Denis Lynch. Die amerikanische Dressurreiterin Courtney King, bei deren Pferd Mythilus die verbotene Substanz Felbinac gefunden worden war, ist am 7. September an der Reihe. Der Norweger Tony Andre Hansen hat ebenfalls um einen neuen Termin gebeten und wird nun wie Ahlmann am 26. September (07.00 Uhr) gehört.

Die FEI wies darauf hin, dass es sich bei Ahlmann, Hansen und Pessoa um vorläufige Termine handele. Insgesamt hatte es bei den olympischen Reiterspielen in Hongkong sechs positive Fälle gegeben.