2008.09.13 Neuss : Braunschweiger Befreiungsschlag

Eintracht Braunschweig hat sich am sechsten Spieltag durch ein 4:0-Sieg aus dem Drittliga-Keller geschossen. Rodrigues, Danneberg und Schied (2) trafen für die Niedersachsen.

tr
Die Eintracht siegte ohne Probleme

Eintracht Braunschweig hat in der 3. Fußball-Liga durch einen 4:0 (2:0)-Heimerfolg gegen Kickers Offenbach die Abstiegsplätze verlassen. Bereits nach drei Minuten jubelten die Fans der Eintracht. Kosta Rodrigues verwandelte einen Foulelfmeter, nachdem Marcel Schied von Michael Kokocinski im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Braunschweig blieb spielbestimmend und erhöhte in der 18. Minute auf 2:0. Tim Danneberg köpfte nach einer Flanke von Schied unbedrängt ein.

Offenbach kam vor 13.200 Zuschauern im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße zwar motiviert aus der Kabine, doch gleich mit dem ersten vielversprechenden Angriff traf Schied zum 3:0 (53.). Schied stellte auch den Endstand her (90.). Erst in der Schlussviertelstunde kamen die Kickers in Tornähe, es blieb aber beim verdienten Heimsieg der Eintracht.