2008.09.13 Neuss : Startplatz drei für Stefan Bradl

Stefan Bradl ist im Qualifikationstraining des 13. WM-Laufes in Indianapolis die drittschnellste Zeit gefahren. Der 18-Jährige steht hinter Pol Espargaro und Mike di Meglio.

pst1
Stefan Bradl

Stefan Bradl wird die Motorrad-WM-Premiere im "Nudeltopf" von Indianapolis von Startplatz drei bestreiten. Der 18-Jährige aus Zahling musste in der Qualifikation der 125er-Klasse mit seiner Aprilia in 1:50,878 Minuten nur den beiden Derbi-Maschinen mit dem Spanier Pol Espargaro (1:50,475) und WM-Spitzenreiter Mike di Meglio aus Frankreich (1:50,844) den Vortritt lassen. Bradl, der in der WM-Wertung auf Rang vier liegt, hatte in diesem Jahr in Brünn seinen ersten Sieg gefeiert.

Sandro Cortese aus Berkheim fuhr mit seiner Aprilia in 1:51,551 Minuten auf Startposition zehn. Bradls Teamkollege Robin Lässer (Isny/1:53,137) landete auf Rang 22, der erst 15 Jahre alte Jonas Folger aus Schwindegg, der zuletzt in Misano als 15. in seinem erst zweiten Rennen den ersten WM-Punkt geholt hatte, kam mit seiner KTM auf Platz 29 (1:53,774).

Tom Lüthi schwer gestürzt

Der ehemalige 125er-Weltmeister Tom Lüthi aus der Schweiz war im freien Training der 250er-Kategorie am Samstag schwer gestürzt und dabei mit Rücken und Kopf hart aufgeschlagen. Der Aprilia-Pilot wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert, sein Start am Sonntag ist unwahrscheinlich. Startplatz eins holte sich später der Gilera-Pilot und WM-Führende Marco Simoncelli aus Italien (1:45,168).

In der MotoGP-Kategorie holte sich der italienische Superstar und WM-Spitzenreiter Valentino Rossi (Yamaha/1:40,776) die Pole Position mit 84 Tausendstelsekunden Vorsprung vor Titelverteidiger Casey Stoner aus Australien (Ducati/1:40,860).

Der 13. von 17 WM-Läufen findet erstmals auf dem berühmten "Brickyard" von Indianapolis statt und wird ähnlich wie von 2000 bis 2007 die Formel 1 auf einer Kombination von Oval und einem Streckenabschnitt im Innenraum ausgetragen. 1909 war die Traditionsrennstrecke mit einem Motorradrennen eröffnet worden, 99 Jahre später kehren die Zweiräder jetzt ins "Mekka des Motorsports" zurück.