2008.09.15 Neuss : Schalker Ernst für drei Spiele gesperrt

Nach der Roten Karte im Derby bei Borussia Dortmund (3:3) muss sich der Schalker Mittelfeldspieler Fabian Ernst für drei Wochen mit einem Platz auf der Tribüne begnügen.

pst1
Fabian Ernst ist nach seiner Roten Karte für drei Spiele gesperrt worden

Fabian Ernst vom Bundesligisten Schalke 04 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seiner Roten Karte im Revierderby bei Borussia Dortmund (3:3) für drei Spiele gesperrt worden. Der Mittelfeldspieler war nach einem groben Foul gegen Jakub Blaszczykowski in der 77. Minute von Schiedsrichter Lutz Wagner (Hofheim) vom Platz gestellt worden.

Das Urteil wurde im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen "rohen Spiels gegen den Gegner" gefällt. Der Spieler hat ihm zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt auch gegen Ernsts Teamkollegen Marcelo Bordon und Mladen Krstajic. Die beiden Abwehrspieler hatten Schiedsrichter Wagner nach dem Spiel beschimpft - Bordon im Kabinengang, Krstajic in Interviews mit Journalisten. Beide wurden zu Stellungnahmen aufgefordert. Wagner erklärte, nichts gehört zu haben.