2008.09.16 Neuss : Cowboys gewinnen Schlagabtausch mit den Eagles

In einem punktereichen "Monday Night Game" der NFL setzten sich die Dallas Cowboys 41:37 gegen die Philadelphia Eagles durch. Receiver Terrell Owens hatte doppelt Grund zur Freude.

bbi1
Die Entscheidung: Marion Barber (r.) bei seinem zweiten Touchdown

In der amerikanischen Football-Profiliga NFL haben die Dallas Cowboys einen Start nach Maß erwischt. Im "Monday Night Game" des zweiten Spieltags besiegten die Texaner die Philadelphia Eagles 41:37 und fuhren damit den zweiten Sieg ein, während die Eagles nach dem Auftakterfolg nun eine Bilanz von 1:1 aufweisen.

In der schnellen und offensiv geführten Partie fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber erst 4:35 Minuten vor der Schlusssirene. Marion Barber trug den Ball mit einem kurzen Lauf in die gegnerische Endzone und brachte die Cowboys auf 40:37 in Front. Der Extrapunkt durch Kicker Nick Folk stellte den Endstand her.

131. Touchdown für Routinier Owens

Es war bereits Barbers zweiter Touchdown in diesem Spiel, ebenso häufig legte auch Terrell Owens den Ball in der Eagles-Endzone ab. Für den 34 Jahre alten Superstar der Cowboys gab es doppelt Grund zur Freude - mit seinem 131 Touchdown kletterte der Receiver in der ewigen NFL-Rekordliste auf Rang zwei.

Die Partie im Texas Stadium ging hin und her, sieben Mal wechselte die Führung. Auf Seiten der Eagles kam Brian Westbrook zu zwei Touchdowns, zudem zeigte sich Kicker David Akers sehr treffsicher. Das Duell der Quarterbacks gewann "Cowboy" Tony Romo mit 3:1 nach Touchdownpässen gegen "Eagle" Donovan McNabb.