2008.09.21 Neuss : Jäger und Idrissou schießen Freiburg auf Rang eins

Durch einen 5:0-Kantersieg gegen den SV Wehen Wiesbaden übernimmt der SC Freiburg die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga. Für den SC traf Jäger doppelt, Idrissou sogar dreifach.

mfr
Freiburger Torschützen: Jonathan Jäger (l.) und Mohamadou Idrissou

Der SC Freiburg hat eindrucksvoll seine weiße Heimweste bewahrt und die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga übernommen. Der ehemalige Bundesligist gewann auch sein dritten Heimspiel der Saison gegen den SV Wehen Wiesbaden 5:0 (1:0) und kletterte mit 13 Punkten auf Platz eins. Allerdings kann der 1. FC Kaiserslautern am Montag im Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth die Führung zurückerobern.

Die Stürmer Mohamadou Idrissou (53./83./90.) mit einem Dreierpack und Jonathan Jäger mit einem Doppelpack (33./64.) erzielten die Treffer für hochüberlegene Breisgauer, die vor allem in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen für einen höheren Sieg vergaben. Wiesbaden dagegen, in der Vorsaison noch das Überraschungsteam, wartet weiter auf den ersten Saisonsieg und steckt im Tabellenkeller fest.

Vor 12.000 Zuschauern übernahmen die Gastgeber von Beginn an die Initiative und erspielten sich ein Übergewicht im Mittelfeld heraus. Daraus resultierten auch nach der 1:0-Führung zahlreiche Chancen, allerdings trafen Kapitän Heiko Butscher per Kopf (36.) und Neuzugang Tommy Bechmann per Freistoß (40.) nur die Latte.

Auch im zweiten Spielabschnitt beherrschte der Sport-Club die Partie nach Belieben, einzig die mangelnde Torausbeute könnte Trainer Robin Dutt seinem Team vorwerfen.