2008.09.23 Neuss : KSC verlangt Stellungnahme der Polizei

Abseits der Bundesliga-Partie zwischen Stuttgart und Karlsruhe kam es zum Fan-Chaos. Die Polizei soll eine "nicht unerhebliche Rolle" gespielt haben, so KSC-Manager Rolf Dohmen.

nse
Der Karlsruher SC fordert eine Erklärung der Polizei

Bundesligist Karlsruher SC fordert eine Klärung der Vorfälle nach dem baden-württembergischen Derby am vergangenen Sonntag beim VfB Stuttgart. "Nach dem, was uns vorliegt, sind Anhänger unseres Vereins beim Verlassen des Stadions massiv angegangen worden. Soweit es uns bekannt ist, spielte dabei auch der Einsatz von berittenen Polizisten eine nicht unerhebliche Rolle", erklärte KSC-Manager Rolf Dohmen.

Man werde von der Stuttgarter Polizei eine Erklärung verlangen, was diese nur schwer nachvollziehbare Vorgehensweise rechtfertige. Es habe nach seinem Kenntnisstand keine Veranlassung gegeben, derart vehement gegen die Karlsruher Anhänger vorzugehen, so Dohmen weiter.

Nach der 1:3-Niederlage des KSC waren 24 Personen leicht verletzt worden, zudem gab es neun vorübergehende Festnahmen. Die Polizei musste nach Spielende rivalisierende Fangruppen mit Reiterstaffeln trennen.