2008.09.27 Neuss : Mourinho kritisiert italienischen Fußball

Jose Mourinho, Trainer vom italienischen Meister Inter Mailand, hat die Einstellung der Italiener zum "schönsten Sport der Welt" kritisiert, bereut seinen Wechsel aber nicht.

bol
Inter Mailands Trainer Jose Mourinho

Startrainer Jose Mourinho von Meister Inter Mailand hat vor dem Derby am Sonntag gegen den Stadtrivalen AC den italienischen Fußball kritisiert. "Ich dachte, dass die Italiener den Fußball wirklich lieben. Dabei sind sie mehr in TV-Shows und in Profis verliebt, die sich wenig um die Qualität des Fußballs kümmern", sagte Mourinho und ergänzte: "Alle denken an Fußball als Show und nicht an den Sport, der der schönste der Welt ist."

Außerhalb Italiens spiele die Liga keine Rolle. Man könne sie nicht mit der englischen Premier League vergleichen, so der ehemalige Teammanager des FC Chelsea. Den Wechsel nach Italien habe er aber nicht bereut. "Das ist eure Welt und ich habe sie akzeptiert. Ich liebe meine Arbeit hier", erklärte Mourinho.