2008.09.29 Neuss : 1. FC Nürnberg empfängt den MSV zum Absteigerduell

Heute trifft in der letzten Partie des 6. Spieltags der 2. Bundesliga der 1. FC Nürnberg auf den MSV Duisburg. Beide Erstliga-Absteiger blieben bisher unter ihren Erwartungen.

pst1
Traf gegen den MSV im Mai: Angelos Charisteas (m.)

Zum Abschluss des 6. Spieltags in der 2. Bundesliga empfängt der 1. FC Nürnberg heute den MSV Duisburg (20.15 Uhr) zum Duell der Erstliga-Absteiger. Für beide Klubs, die den direkten Wiederaufstieg als Saisonziel ausgegeben haben, ist die Saison bisher mäßig angelaufen.

Die "Zebras" möchten nach dem unglücklichen Ausscheiden im Pokal gegen den TSV 1860 München (4:5 n.E.) in der letzten Woche wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen und mit dem ersten "Auswärts-Dreier" dieser Saison den dritten Sieg einfahren. Besonders die Nummer zehn des MSV, Cedrick Makiadi, wird auf Wiedergutmachung brennen. Im letzten Ligaspiel gegen Aachen mit drei Treffern noch der Held, war er im DFB-Pokal der Unglücksrabe, der den entscheidenden Elfmeter über die Latte schob.

Die Bilanz des 1. FC Nürnberg liest sich bisher eher nüchtern: mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen blieben die Franken bisher hinter ihren eigenen Ansprüchen zurück. Der Erfolgsdruck ist groß, denn auch unter dem neuen Cheftrainer Michael Oenning, der Thomas von Heesen nach zwei Spielen beerbte, konnte bisher kein Sieg eingefahren werden. Verzichten muss der "Club" dabei weiter auf Neuzugang Aleksandar Mitreski (Rückenprobleme) und den Langzeitverletzten Kapitän Andreas Wolf. Auch der Einsatz von Peer Kluge ist fraglich.