2008.09.29 Neuss : Steiniger Weg zur WM für deutsche Volleyballer

Die deutschen Volleyball-Herren starten in der zweiten von drei Qualifikationsrunden. Die deutschen Frauen hingegen sind für die entscheidende Qualifikation gesetzt.

mah
Die deutschen Volleyballerinen hoffen auf die WM-Teilnahme

Auf dem Weg zur WM 2010 wartet auf die deutschen Männer mehr Arbeit als auf die Frauen. Die Herren-Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) muss bereits in der zweiten von drei Qualifikationsrunden antreten. Dabei treffen sie vom 15. bis 31. Mai 2009 in der Slowakei auf den Gastgeber, Kroatien und den Sieger der Qualifikationsgruppe A der 1. Runde (Großbritannien, Island, Israel).

Die Spielerinnen von Bundestrainer Giovanni Guidetti waren für die entscheidende Qualifikationsrunde (19. Juni bis 19. Juli 2009) gesetzt und treffen auf Gastgeber Niederlande, den Zweiten der Qualifikationsgruppe D (Aserbaidschan, Ukraine, Weißrussland, Qualifikant 1. Runde) und den Drittplatzierten der Gruppe G (Frankreich, Griechenland, Spanien, Finnland, Qualifikant).

Die Männer-WM findet vom 26. September bis 10. Oktober 2010 in Italien statt, die Frauen messen sich vom 29. Oktober bis 10. November in Japan. Für die Endrunden mit jeweils 24 Mannschaften sind neben den Gastgebern die Titelverteidiger Brasilien (Männer) und Russland (Frauen) qualifiziert.