2008.10.02 Neuss : Klose macht sich für van Bommel stark

Miroslav Klose von Bayern München hat Kritik an sich und seinen Mitspielern geübt, man sei den Fans "einiges schuldig geblieben". Auch machte er sich für Kapitän van Bommel stark.

cleu1
Miroslav Klose übt Kritik an sich und seinen Mitspielern

Nationalspieler Miroslav Klose hat vor dem wichtigen Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Bochum Kritik an seinen Mitspielern beim Rekordmeister Bayern München geübt. "Wir sind den Zuschauern einiges schuldig geblieben. Es muss der Wille da sein, auch mal einen Weg umsonst zu machen. Das fehlt", sagte der Stürmer vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr): "Jeder muss für den anderen da sein und eine Schippe drauflegen."

Der FC Bayern hatte die letzten beiden Bundesliga-Spiele verloren und in der Champions League 1:1 gegen Olympique Lyon gespielt. Gegen Bochum, so Klose, sei ein Sieg Pflicht. Der 30-Jährige sprach sich zugleich für Mark van Bommel als Kapitän aus: "Er soll das absolut bleiben. Er hält sich vorbildlich und verliert den Gedanken für die Truppe nicht. Er wird früher oder später ins Team zurückkommen." Trainer Jürgen Klinsmann hatte seinen Spielführer zuletzt zum Reservisten degradiert.