2008.10.05 Neuss : Spandau und Duisburg sind eine Runde weiter

Die Wasserballer von Spandau Berlin und dem ASC Duisburg haben die erste Runde in der Euroleague erfolgreich überstanden. Damit stehen beide unter den besten 24 Teams Europas.

jbe
Spandau und Duisburg stehen unter den besten 24 Teams Europas

In der ersten Qualifikationsrunde der Wasserball-Euroleague in Slowenien haben sich der deutsche Rekordmeister Spandau 04 Berlin und der ASC Duisburg für die zweite Runde qualifiziert. Spandau und der ASC belegten bei den Turnieren in Koper bzw. Sibenik jeweils den dritten Platz und stehen damit in der Runde der letzten 24 Mannschaften. Die Viererturniere werden vom 17. bis 19. Oktober ausgetragen, die beiden deutschen Vertreter haben sich um die Ausrichtung eines Turniers beworben.

Spandau 04 Berlin feierte Siege gegen Gastgeber Rokavo Koper (9:7), die Engländer von SC Metro Rotherham (13:9) und Donk Gouda aus den Niederlanden (9:6). Niederlagen gab es gegen Honved Budapest (7:8) und zum Abschluss gegen Riviera Budva aus Montenegro (4:11).

Vizemeister Duisburg kam auf die gleiche Ausbeute. Er besiegte die Ukrainer von Iliychewets Mariupol (9:5), Polens Zweiten STW Lodz (17:9) und die schwachen Portugiesen von AN De Portimao 23:2. Dagegen standen Niederlagen gegen den slowenische Dritten NCP Sibenik (9:13) und Frankreichs Rekordmeister CN Marseille (9:12).