2008.10.09 Neuss : Walujew will gegen Holyfield boxen

Laut der Website ESPN.com liegt dem ehemaligen Box-Weltmeister Evander Holyfield ein Angebot für einen WM-Kampf gegen Nikolai Walujew vor. Promotor Sauerland plane den Kampf.

cleu1
Evander Holyfield steigt gegen Nikolai Walujew in den Ring

"Box-Opa" Evander Holyfield soll Gegner des Russen Nikolai Walujew bei dessen freiwilliger Verteidigung seines WBA-Schwergewichtstitels am 20. Dezember werden. Das sagte der 45-Jährige der amerikanischen Website ESPN.com. Demnach hat Walujews Promoter Sauerland Event dem Ex-Weltmeister ein Angebot vorgelegt, das er annehmen möchte. "Es ist solide, mein Anwalt prüft es gerade", sagt Holyfield, "wenn alles passt, nehme ich den Kampf an."

Sauerland: "Entscheidung noch nicht gefallen"

Für Walujews Manager Sauerland ist ein Kampf gegen Holyfield dagegen noch lange nicht beschlossene Sache. "Evander Holyfield hat sich letzte Woche unserem amerikanischen Agenten angeboten. Es haben daraufhin zwischen ihm und Holyfield Gespräche stattgefunden, ob solch ein Kampf in Deutschland finanziell überhaupt machbar wäre. Diese Gespräche führen wir parallel aber auch mit anderen Kandidaten. Eine Entscheidung ist zur Stunde noch nicht gefallen und wird frühestens in etwa einer Woche gefällt werden", sagte der Promoter.

Holyfield wird am 19. Oktober bereits 46 Jahre alt. Sollte er den Fight gegen den 2,13 Meter langen Russen für sich entscheiden, würde er George Foreman als ältesten Weltmeister in der Box-Geschichte ablösen. "Big George" war 45, als er 1994 sensationell durch einen K.o.-Sieg gegen Michael Moorer noch einmal Weltmeister wurde.

"Ohrenbiss-Kampf" noch in guter Erinnerung

Holyfield hatte seine beste Zeit in den neunziger Jahren, als er der unbestrittene Champion aller Klassen war. Er verlor die WM-Titel von WBC, WBA und IBF erst 1999 gegen Lennox Lewis. Besonders berühmt wurde er durch den "Ohrenbiss-Kampf" gegen Mike Tyson 1997.

Der Amerikaner hat seine Karriere stets fortgesetzt, obwohl er zwischenzeitlich ein Box-Verbot in den USA hatte. Zuletzt stand er im Oktober 2007 in einem WM-Kampf gegen Sultan Ibragimow im Ring, war aber chancenlos. Seit 2001 gewann Holyfield von elf Kämpfen nur fünf.