2008.10.11 Neuss : Boll zieht souverän ins EM-Viertelfinale ein

Der Düsseldorfer Timo Boll hat sich bei der Tischtennis-EM in St. Petersburg mit einem 4:0-Sieg über Bojan Tokic als einziger Deutscher locker ins Viertelfinale gespielt.

usc1
Souverän ins Viertelfinale: Timo Boll

Timo Boll ist in St. Petersburg problemlos ins EM-Viertelfinale eingezogen. Im Achtelfinale fegte der Weltranglistensiebte den Slowenen Bojan Tokic 4:0 vom Tisch und blieb damit im Einzel weiterhin ohne Satzverlust. Im Viertelfinale spielt Boll gegen Michael Maze bereits um Bronze. Den Dänen hatte er im Teamwettbewerb 3:1 besiegt.

Nun träumt Boll weiter von der historisch einmaligen erfolgreichen Verteidigung seines EM-Triples. Bereits am Dienstag hatte der Dreifach-Champion von 2007 mit dem Team gewonnen.

Ovtcharov und Steger ausgeschieden

Dagegen ist der EM-Dritte Dimitrij Ovtcharov im Achtelfinale am Portugiesen Joao Monteiro 2:4 gescheitert. Knackpunkt war dabei der zweite Satz. "Ich liege 4:10 hinten, gleiche aus und habe dann zwei Satzbälle. Mache ich die, gewinne ich 4:0. Das waren meine Matchbälle", sagte Ovtcharov. Der Düsseldorfer lobte jedoch auch die Leistung seines Kontrahenten: "Er hat 120 Prozent gegeben und vor allem die knappen Sätze gewonnen."

Bastian Steger ist ebenfalls nach großem Kampf im Achtelfinale gescheitert. Der 27-Jährige aus Frickenhausen verlor 3:4 gegen Wladimir Samsonow. Trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand steckte Steger gegen den topgesetzten Weißrussen nie auf, holte zwei Sätze in Folge und verlor im entscheidenden Satz knapp 9:11. "Wladi ist momentan einfach noch diese beiden Punkte besser", meinte Steger. Der Team-Europameister wurde dennoch mit donnerndem Applaus verabschiedet.