2008.10.12 Neuss : Kuranyi: Entschuldigung bei Löw

Kevin Kuranyi hat sich am Sonntagabend bei Bundestrainer Löw telefonisch entschuldigt. Der nahm die Entschuldigung an, wird seine grundsätzliche Entscheidung aber nicht ändern.

are1
Kevin Kuranyi

Kevin Kuranyi hat sich wenige Stunden nach seiner offiziellen Ausbootung aus der Nationalmannschaft bei Bundestrainer Joachim Löw entschuldigt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bestätigte am Sonntagabend einen Bericht von Sport Bild online, wonach sich der Stürmer von Bundesligist Schalke 04 telefonisch bei Löw gemeldet hat.

Der Bundestrainer nahm die Entschuldigung zwar an, teilte dem 26-Jährigen aber mit, dass sich dadurch an der grundsätzlichen Entscheidung nichts ändere. Auch Schalkes Manager Andreas Müller erklärte, Kuranyis Entschuldigung ändere "nichts an seiner Entscheidung, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten".

Löw hatte am Morgen nach dem 2:1-Sieg in der WM-Qualifikation gegen Russland erklärt, Kuranyi künftig nicht mehr zu nominieren. Der Stürmer, der für die Begegnung am Samstagabend in Dortmund von Löw nicht in den 18er-Kader berufen worden war und wie sein Klubkollege Jermaine Jones das Spiel auf der Tribüne verfolgen musste, war nicht zur Rückfahrt am Mannschaftsbus erschienen und ließ in der Nacht seine persönliche Sachen durch zwei Bekannte aus dem Team-Hotel in Düsseldorf abholen. Kuranyi bestritt 52 Länderspiele. 122252 okt 08