2008.10.15 Neuss : HSV lässt in Belgrad nichts anbrennen

Der HSV Hamburg hat in der Champions League auch sein drittes Saisonspiel gewonnen. Bei Roter Stern Belgrad setzte sich der Bundesligist klar mit 38:22 durch.

cleu1
Dritter Sieg für den HSV

Handball-Bundesligist HSV Hamburg bleibt in der Champions League auf Erfolgskurs und hat den Einzug in die Hauptrunde fest im Visier. Mit einem 38:22 (17:12) bei Roter Stern Belgrad feierte die in der Bundesliga enttäuschend gestartete Mannschaft von Trainer Martin Schwalb im dritten Spiel den dritten Sieg und steht weiter an der Spitze der Gruppe D. Die beiden ersten Teams aus jeder Vierer-Gruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde.

Beim ungefährdeten Sieg in Belgrad war der dänische Europameister Hans Lindberg mit neun Toren bester Werfer seines Teams. Bereits zur Halbzeit hatte die Führung der Hanseaten, die erneut ohne die Rückraumasse Pascal Hens, Oleg Velyky und Arne Niemeyer auskommen mussten, fünf Tore betragen.

Nach einer Übernachtung in Belgrad geht es für die Hamburger am Donnerstag zur Vorbereitung auf das nächste Bundesliga-Spiel über München nach Hannover. In Halle/Westfalen ist dann am Samstag der noch ungeschlagene TBV Lemgo der nächste Gegner. In der Champions League geht es am 5. November im ersten Rückspiel gegen den FC Kopenhagen.