2008.10.16 Neuss : Jim Furyk überrascht beim PGA Grand Slam

Jim Furyk hat überraschend den PGA Grand Slam in Tuckers Town/Bermudas gewonnen. Der US-Amerikaner hatte im Stechen gegen Favorit Padraig Harrington die besseren Nerven.

tr
Jim Furyk hat den PGA Grand Slam gewonnen

Überraschung auf den Bermudas. Dank einem Eagle im ersten Play-off-Loch hat der Golfprofi Jim Furyk die 26. Auflage des PGA-Grand-Slam in Tuckers Town gewonnen. Mit 136 Schlägen nach zwei Runden auf dem Mid Ocean Club musste zwischen der 38-Jährigen US-Amerikaner und dem British Open und PGA-Championship-Sieger Padraig Harrington das Stechen die Entscheidung herbeiführen. Zum PGA Grand Slam werden die Gewinner der vier Major-Turniere eingeladen.

"Ich habe die Woche angetreten, als ob ich nichts zu verlieren hätte. Ich wollte einfach nur Spaß haben", erklärte der Überraschungssieger. Weil US-Open-Sieger Tiger Woods verletzt ausfiel, und Harrington zwei Major-Turniere gewonnen hatte, wurde neben Furyk auch der Südafrikaner Retief Goosen zu der mit 1,35 Millionen US-Dollar dotierten Gala eingeladen.

Als Gewinner kassierte Furyk ein Preisgeld von 600.000 US-Dollar, Harrington bekam als zweitplazierter die Hälfte, der mit 141 Schlägen drittplazierte Goosen nahm 250.000 US-Dollar mit nach Hause und Masters-Champion Trevor Immelman (145 Schläge) musste sich mit 200.000 US-Dollar begnügen.