2008.10.19 Neuss : Bartels kann zweiten Saisonsieg verbuchen

Mit dem zweiten Sieg im neunten Lauf der FIA-GT-Meisterschaft in Belgien haben Michael Bartels und sein Partner Andrea Bertolini einen großen Schritt Richtung Titel gemacht.

pst1
Zweiter Saisonsieg für Michael Bartels im Maserati MC12

Dank einer strategischen Meisterleistung hat der ehemalige Formel-1-Pilot Michael Bartels aus Plettenberg den 9. Lauf zur FIA-GT-Meisterschaft im belgischen Zolder gewonnen und damit einen großen Schritt zum Titelgewinn gemacht.

Bartels und sein italienischer Partner Andrea Bertolini kämpften sich mit ihrem werksunterstützten Maserati MC12 in dem Zwei-Stunden-Rennen dank geschickter Boxenstrategie vom sechsten Startplatz aus an die Spitze und hatten im Ziel 7,152 Sekunden Vorsprung auf ihre härtesten Widersacher Fabrizio Gollin und Mike Hezemans (Italien/Niederlande).

Acht-Punkte-Polster vor letztem Lauf in Argentinien

Das Duo konnte in der Corvette Z06 des Teams Phoenix Racing aus Meuspath in der Eifel eine zwischenzeitliche Führung nicht behaupten und fiel durch eine schlechtere Strategie hinter die großen Rivalen zurück. Vor dem Saisonfinale am 23. November in San Luis/Argentinien haben Bartels/Bertolini acht Punkte Vorsprung (66:58) vor Gollin/Hezemans um können sich bereits mit einem sechsten Platz den zweiten Titel nach 2006 sichern.

Zudem freuten sich Bartels und Co. bereits über den vierten Titelgewinn in Folge ihres Teams Vitaphone Racing. Die erfolgreiche Mannschaft aus Herborn liegt 22,5 Zähler vor Phoenix Racing und kann beim Finale nicht mehr eingeholt werden.