2008.10.19 Neuss : Kamrau-Corestein gewinnt letzten Saison-Grand-Prix

Langstreckenschwimmerin Britta Kamrau-Corestein hat die Saison mit einem Grand-Prix-Sieg beendet. Sie ließ die Konkurrenz in Mexiko nach 3:18:25 Stunden fünf Minuten hinter sich.

pst1
Kamrau-Corestein beendet Saison mit Grand-Prix-Sieg in Mexiko

Langstreckenschwimmerin Britta Kamrau-Corestein (Rostock) hat beim Grand-Prix-Finale des Weltverbandes FINA einen versöhnlichen Saisonausklang gefeiert. Die 29-Jährige siegte beim abschließenden Rennen über 15 Kilometer im mexikanischen Sumidero nach 3:18:25,00 Stunden mit fast fünf Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz.

Fünfte wurde nach 3:28:46,00 Stunden Stefanie Biller (Burghausen), die damit in der Gesamtwertung Platz zwei belegte. Als Grand-Prix-Siegerin stand die Russin Natalia Pankina bereits fest. Wie auch bei den Männern der Bulgare Petar Stojtschew, der das Rennen in Sumidero vorzeitig abbrach. Der Sieg ging überraschend an den Mexikaner Ivan Lopez (3:13:52,57). Deutsche Männer waren nicht am Start.