2008.10.20 Neuss : 46ers: Rettungspaket verhindert vorerst Insolvenz

Ein Rettungspaket über 400.000 Euro hat die Giessen 46ers vorerst vor der Insolvenz bewahrt. Die BBL muss die neu eingereichten wirtschaftlichen Unterlagen aber noch prüfen.

usc1
Giessen 46ers dürfen wieder hoffen

Der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Bundesligist LTi Giessen 46ers hat die drohende Insolvenz vorübergehend abgewendet. Es sei ein Rettungspaket von 400.000 Euro geschnürt worden, hieß es am Nachmittag auf einer Pressekonferenz. Gläubiger hätten auf ihre Ansprüche verzichtet und neue Sponsorengelder seien aquiriert worden. Der Klub spielt seit 42 Jahren in der höchsten deutschen Spielklasse.

Allerdings prüft die Basketball Bundesliga (BBL) noch die neu eingereichten wirtschaftlichen Unterlagen. Vor allem die Überschuldungsbilanz interessiert. Der Gutachter- und Lizenzligaausschuss der BBL muss klären, ob die 46ers weiter am Spielbetrieb teilnehmen und die Saison zu Ende spielen können.

Zudem steht die Frage im Raum, inwieweit die ursprüngliche Finanzplanung, die die Grundlage für die Lizenzerteilung am 4. Juni war, vom aktuellen Status quo abweicht.