2008.10.24 Neuss : Atouba erleidet Achillessehnenriss

Thimothee Atouba hat sich beim UEFA-Cup-Spiel in Zilina die Achillessehne gerissen und fällt längere Zeit aus. Vor dem Spiel in Hoffenheim plagen den HSV somit arge Personalsorgen.

phi
Thimothee Atouba erlitt einen Achillessehnenriss

Hiobsbotschaft für Tabellenführer Hamburger SV: Die Hanseaten müssen am Sonntag (17.00 Uhr/live bei Premiere) im Spitzenspiel bei 1899 Hoffenheim und wohl auch für den Rest der Hinrunde auf Thimothee Atouba verzichten. Im UEFA-Cup-Duell bei MSK Zilina (2:1) am Donnerstag erlitt der Außenverteidiger einen Riss der linken Achillessehne und muss für mehrere Monate pausieren.

Große Personalsorgen in der HSV-Abwehr

Der Verdacht wurde am Freitag durch eine Kernspintomographie bestätigt. Der Kameruner wird in den nächsten Tagen operiert, Ort und Datum des Eingriffs sind offen. "Das ist eine bittere Nachricht für Thimothee. Und natürlich auch für uns. Er hat in den letzten Spielen gezeigt, dass er ein ausgezeichneter Linksverteidiger ist", sagte HSV-Trainer Martin Jol.

In Hoffenheim wird Jol Atouba wohl durch Jerome Boateng ersetzen, der allerdings selbst zuletzt über Leistenschmerzen klagte. Marcell Jansen steht wegen eines Muskelfaserrisses noch nicht wieder zur Verfügung.