2008.10.24 Neuss : Vancouver und Whistler auf gutem Weg Richtung 2010

Vancouver und Whistler sind auf einem guten Weg Richtung Olympische Winterspiele 2010. Das IOC zeigt sich mit dem Stand der Vorbereitungen in Kanada zufrieden.

jt
Daumen hoch für Vancouver 2010

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ist mit dem Stand der Vorbereitungen für die Winterspiele 2010 in Vancouver und Whistler zufrieden. Nach ihrem siebten Besuch in der Region verfasste die Koordinierungs-Kommission des IOC einen positiven Bericht. "Der IOC-Besuch war für uns sehr ermutigend", erklärte Organisations-Chef John Furlong, "wir müssen aber mit voller Konzentration weiterarbeiten, weil die größten Herausforderungen noch vor uns liegen."

Fasel hegt keinen Zweifel an perfekten Spielen

Für Rene Fasel, den Präsidenten des Eishockey-Weltverbandes und Vorsitzenden des IOC-Vorbereitungskomitees, gibt es keine Zweifel, dass die Kanadier perfekte Spiele organisieren werden: "Ich bin sicher, dass Vancouver die Messlatte für Winter-Olympia anheben wird. Unsere kanadischen Freunde haben sehr viel von Peking gelernt."

Der Schweizer hat jedoch bemerkt, dass die Pläne für Mitarbeiter, Volunteers und Transport noch nicht abgeschlossen sind. "Wenn diese Pläne in den kommenden Monaten fertig gestellt werden, ist Vancouver in einer guten Position für die Betriebsphase ab Ende nächsten Jahres", so Fasel.

Besonders beeindruckt war die Kommission von den Bedingungen im Nobel-Skiort Whistler in den Bergen 123 Kilometer nördlich von Vancouver, wo die nordischen und alpinen Skiwettbewerbe sowie Bob und Rodeln stattfinden. "Die Wettkampfstätten dort sind spektakulär", sagte Fasel, "es ist besonders ermutigend, dass sie fast alle fertig sind und bereits benutzt werden."

Der nächste Kontrollbesuch der IOC-Kommission ist für März geplant.