2008.10.25 Neuss : Farfus und Müller nehmen erste Startreihe ein

Beim 21. Saisonlauf der Tourenwagen-WM in Okayama startet BMW-Werksfahrer Augusto Farfus von der Pole Position. Teamkollege Jörg Müller nimmt von Rang zwei das Rennen in Angriff.

asc
Jörg Müller in seinem BMW

Die BMW-Werksfahrer Augusto Farfus (Brasilien) und Jörg Müller (Hückelhoven) starten beim 21. Saisonlauf der Tourenwagen-WM in Okayama/Japan im Schnitzer-BMW 320si aus der ersten Startreihe.

Farfus war bei seiner dritten Pole Position in dieser Saison und der sechsten insgesamt in 1:37,040 Minuten 0,227 Sekunden schneller als sein Teamkollege Müller (1:37,267). Das Schnitzer-Duo, das in der WM keine Titelchancen mehr besitzt, sorgte für die insgesamt siebte Pole des Teams.

Muller und Tarquini auf den Plätzen

Die WM-Kandidaten Yvan Muller (Frankreich) und Gabriele Tarquini (Italien) gehen jeweils in einem Seat Leon Turbodiesel von den Startplätzen drei und zehn in das erste der beiden Sprintrennen am Sonntag (6.30 und 8.00 Uhr).

Muller hat es bei neun Punkten Vorsprung (95:86) auf Tarquini selbst in der Hand, bereits vor dem traditionellen Saisonfinale am 16. November in Macau/China alles klar zu machen. Holt der Franzose zwölf Zähler mehr als der Italiener, tritt er die Nachfolge des dreimaligen britischen Weltmeisters Andy Priaulx an, der im BMW 320si auf Startplatz elf steht.