2008.10.25 Neuss : Taktik-Leckerbissen in London macht Appetit

Englands Topspiel des 9. Spieltags findet an der Stamford Bridge statt. Der FC Chelsea empfängt den FC Liverpool. Beide führen die Liga im Gleichschritt an und sind ungeschlagen.

tr
Es wird um jeden Zentimeter gefightet: Frank Lampard (l.) gegen Jamie Carragher

"Blues gegen "Reds", Duell der "Klub-Ikonen" Frank Lampard und Steven Gerrard oder einfach Luiz Felipe Scolari gegen Rafael Benitez. Beim Topspiel am neunten Spieltag der englischen Premier League (Sonntag 14.30 Uhr) treffen die Trainer-Füchse aufeinander und es wird die Frage beantwortet, ob Scolaris offensiv-freudige "Blues" oder die sattelfeste "Reds"-Abwehr das Spiel entscheiden werden. Bereits heute (13.00 Uhr) eröffnen der FC Everton und Manchester United den Spieltag.

Nach überzeugenden Auftritten unter der Woche in der "Königsklasse" haben sowohl Chelsea als auch Liverpool das Achtelfinal-Ticket beinahe sicher und können sich voll auf den Klassiker an der Stamford Bridge konzentrieren. Bislang sind beide Teams blendend in die Spielzeit gestartet und führen die Tabelle als die einzigen Teams ohne Niederlage im Gleichschritt an.

Offensiv-Potential spricht für die "Blues"

Dabei präsentierten sich die gastgebenden "Blues" bislang als stärkere Mannschaft. Der ergebnisorientierte Effizienz-Fußball aus der Mourinho-Ära scheint vergessen. Stattdessen weist das Team von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack mit der besten Defensive und der zweitgefährlichsten Offensive ein überragendes Torverhältnis (19:3) auf.

Scolari kann dabei auf die Dienste seines Zöglings Deco bauen, den der brasilianische Übungsleiter bereits in die portugiesische Nationalmannschaft lotste. Nach einem langen Formtief beim FC Barcelona ist Deco beim FC Chelsea auf dem Weg zurück zu alter Stärke und avancierte in der Saison bereits einige Male zum "Mann für die besonderen Momente".

Der FC Liverpool zeigte sich in den bisherigen acht Partien nicht unbedingt so souverän wie der "blaue Rivale" aus der Hauptstadt. In den vergangenen beiden Ligaspielen verwandelten die "Reds" einen Rückstand in der Schlussviertelstunde noch in einen "Dreier". Ob der Traditionsverein sich solche Nachlässigkeiten auch gegen den Abramowitsch-Klub erlauben darf ist höchst fraglich, zumal die personifizierte Torgefahr Fernando Torres mit einer Oberschenkelverletzung vom Einsatz mit der spanischen Nationalmannschaft zurückkehrte.

Hull City will weiter an Erfolgsstory stricken

Im Duell zweier Aufsteiger gastiert der überraschend starke Premier-League-Debütant Hull City bei West Bromwich Albion. Die "Tigers" aus Kingston upon Hull haben sich zum ersten Verfolger des Führungs-Duos aufgeschwungen und zuletzt mit einem 2:1-Triumph über den FC Arsenal im Emirates Stadion für Schlagzeilen gesorgt.

Außerdem im Blickpunkt steht Englands Nationalstürmer Wayne Rooney. Einen Tag nach seinem 23. Geburtstag gastiert der Torjäger mit Manchester United bei seinem Heimatverein FC Everton. Einen Punktverlust der "Red Devils" an der Merseyside käme beinahe schon einer Niederlage gleich, da das Team von Sir Alex Ferguson bei einem Spiel weniger bereits sechs Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat.

Der neunte Spieltag der Premier League im Überblick:

FC Everton - Manchester United (heute 13.00 Uhr), FC Sunderland - Newcastle United (13.45 Uhr), West Bromwich Albion - Hull City (13.45 Uhr), Blackburn Rovers - FC Middlesbrough (18.30 Uhr), FC Chelsea - FC Liverpool (Sonntag, 14.30 Uhr), Manchester City - Stoke City, Tottenham Hotspur - Bolton Wanderers, Wigan Athletic - Aston Villa (alle 16.00 Uhr), West Ham United - FC Arsenal (17.00 Uhr), FC Portsmouth - FC Fulham (18.00 Uhr).