2008.10.26 Neuss : De Cock wechselt nach Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen hat den Belgier Olivier de Cock verpflichtet. Der zuletzt vereinslose Abwehrspieler soll die Defensive des Zweitligisten verstärken.

jam
Olivier de Cock (r.) geht nach Oberhausen

Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen hat seine Defensive durch den zuletzt vereinslosen Abwehrspieler Olivier de Cock verstärkt. Er wechselt mit sofortiger Wirkung für den Rest der laufenden Saison zu den Westfalen. Der Vertrag des Belgiers, der 286 Erstliga-Einsätze für den FC Brügge absolviert hat, verlängert sich im Fall des Nichtabstiegs um ein Jahr. Der frühere Nationalspieler (12 Einsätze) war 2007/2008 von Brügge an den Drittligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen worden.