2008.10.26 Neuss : Mainz 05 bittet MSV Duisburg zum Spitzenspiel

Der FSV Mainz 05 empfängt heute den MSV Duisburg zum Spitzenspiel des 9. Spieltages in der 2. Bundesliga. Der Tabellenzweite Kaiserslautern reist zum Tabellenletzten Oberhausen.

dbe1
Der FSV Mainz will im Aufstiegsrennen bleiben

Mit dem Tabellendritten FSV Mainz 05 und dem aktuellen Fünften MSV Duisburg stehen sich heute (ab 14 Uhr, live bei Premiere) im Spitzenspiel des neunten Spieltages der 2. Bundesliga zwei Aufstiegsaspiranten direkt gegenüber. Während die Mainzer in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren haben, konnte Duisburg in vier Auswärtspartien nur einen Sieg feiern. Der Tabellenzweite 1. FC Kaiserslautern muss ebenfalls heute um weitere wichtige Punkte kämpfen. Die Pfälzer treten beim Vorletzten Rot-Weiß Oberhausen an.

Mainz kassierte mit dem jüngsten 0:2 in Aachen seine erste Saisonniederlage. Allerdings weist der FSV gegen Duisburg eine positive Heimbilanz auf. Gegen den MSV ist das Team von Jörn Andersen seit sechs Spielen unbesiegt. Die letzte Heimpleite gegen die "Zebras" kassierten die Mainzer am 19. November 1995 (0:1).

Kaiserslautern reist mit breiter Brust nach Oberhausen. Immerhin konnten die "Roten Teufel" sechs ihrer vergangenen sieben Auftritte gewinnen. RWO hingegen kassierte in jedem seiner bislang neun Saisonspiele - inklusive DFB-Pokal - mindestens ein Gegentor und muss unbedingt gewinnen um sich ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Koblenz empfängt Nürnberg

Im Duell des 13. gegen den 15. empfängt die TuS aus Koblenz den 1. FC Nürnberg. Koblenz ist vor heimischer Kulisse seit 16 Spielen ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage mussten die Koblenzer am 7. Oktober 2007 (0:5 gegen Mönchengladbach) hinnehmen. Nürnberg feierte beim jüngsten 2:0 gegen Freiburg den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Michael Oenning. Dabei blieb der Absteiger erstmals in dieser Saison ohne Gegentor.

Den Sonntag komplettieren der VfL Osnabrück und 1860 München. Osnabrück hat drei seiner bisherigen vier Saison-Heimspiele gewonnen (ein Unentschieden). Die seit drei Auftritten unbesiegten "Löwen" haben in ihren beiden letzten Begegnungen eine "Dreier" eingefahren. Diese Serie möchte das Team von Trainer Marco Kurz fortsetzen und sich damit weiter von den Abstiegsplätzen entfernen.