2008.10.28 Neuss : MSV-Coach Bommer gibt Torwart Herzog den Vorzug

Trainer Rudi Bommer hat angekündigt, dass trotz der Genesung von Keeper Tom Starke weiterhin Marcel Herzog das Tor des MSV Duisburg hüten wird. "Ich bin stinksauer", sagte Starke.

cleu1
Torwart Tom Starke muss vorerst auf der Bank platz nehmen

Marcel Herzog bleibt bis zur Winterpause im Tor des Zweitligisten MSV Duisburg, der wieder genesene Stammkeeper Tom Starke muss vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen. "Ich habe mich entschieden. Marcel hat sportlich überzeugt. Es gibt keinen Grund, etwas zu ändern", sagte Trainer Rudi Bommer am Dienstag.

Der 28-jährige Schweizer Herzog hatte in den vergangenen fünf Spielen den am Daumen verletzten Starke ersetzt. Der Stammtorhüter meldete sich wieder fit, kommt am Mittwoch gegen den FC St. Pauli aber nicht zum Zug. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen", sagte Bommer und kündigte an, in der Winterpause die Nummer eins neu vergeben zu wollen: "Dann können sich beide neu beweisen."

Starke reagierte verärgert auf die Verbannung auf die Ersatzbank. "Ich bin stinksauer", sagte der 27-Jährige. Vor dem Spiel gegen St. Pauli wollte er sich aber nicht weiter äußern: "Ich werde danach reden."